Metaltec Aargau - Herbstversammlung


18.10.19 - «Zeigen Sie die moderne Seite Ihrer Berufe»



Aarau Anlässlich ihrer Herbstversammlung erhielten die Mitglieder des Fachverbandes aus dem Metall- und Stahlbaugewerbe Metaltec Aargau Besuch von Regierungsrat Alex Hürzeler. Brennendstes Thema waren die Lernenden und das Projekt «metall + du». 

Normalerweise sind es die Vertreter der Aargauer Bevölkerung, die sich auf die im Halbkreis angeordneten Stühle im Aarauer Grossratssaal setzen und über politische Geschäfte abstimmen. Gestern Abend waren es jedoch rund 50 Vertreter der Aargauer Metall- und Stahlbaubranche, die im Halbrund Platz genommen haben. Sie erhielten zwar einen Crashkurs zum politischen Alltag und den Sitzungsabläufen im Grossratsgebäude, doch die Abstimmungsknöpfe im Grossratssaal durften sie nicht betätigen.
Trotzdem erhielten sie – genau wie die Grossrätinnen und Grossräte – Besuch vom Regierungsrat. Alex Hürzeler, Vorsteher des Departements Bildung, Kultur und Sport, nahm sich Zeit für die Mitglieder von Metaltec Aargau. «Der Aargau ist ein typischer KMU-Kanton und ist angewiesen auf aktive Verbände und Unternehmer wie sie, die sich einbringen», so Hürzeler.

Tipps vom Regierungsrat
Im Anschluss an seine kurze Ansprache stellte sich Alex Hürzeler den Fragen der Metaltec-Mitglieder. Diese drehten sich primär um die Lehrlingsausbildung, die Qualität der Volksschulabgänger und die Gewichtung der Berufsbildung im Vergleich zu den Mittelschulen. Schliesslich bilden 80 Unternehmen aus der Aargauer Metall- und Stahlbaubranche jedes Jahr 143 Lernende aus.
Ebenfalls Thema war die Kampagne «metall + du», die sich zum Ziel setzt, mehr Jugendliche zu motivieren, einen Beruf in der Metall- und Stahlbaubranche zu erlernen. Diese Kampagne wurde im Aargau lanciert und wird mittlerweile schweizweit eingesetzt. Alex Hürzeler gab den Mitgliedern von Metaltec Aargau Tipps mit auf den Weg, wie sie diese Kampagne noch bekannter machen können und schloss mit den Worten: «Zeigen Sie die moderne Seite Ihrer Berufe, in dem Sie die Vorteile der Digitalisierung und der Automatisierung präsentieren. Das spricht die Jungen an.»

Pilotprojekt mit Aargauer Schulklassen
Das Projekt «metall + du» war auch bei der anschliessenden Herbstversammlung im Restaurant «Rathausgarten» ein wichtiges Thema. Thomas Achermann, Leiter des Werbeteams von «metall + du», informierte die Anwesenden über die Fortschritte. Besonders interessant: «Im nächsten Jahr starten wir mit fünf Aargauer Schulklassen ein Pilotprojekt, bei dem wir Werklehrer mit Material und Werkzeug unterstützen, damit sie mit ihren Schülerinnen und Schülern im Werkunterricht auch mit Metall arbeiten und nicht nur mit Holz», so Achermann.
Peter Meier, Zentralpräsident des nationalen Dachverbandes AM Suisse, nutzte seinen Besuch im Aargau dazu, um Thomas Achermann und seinem Team zu danken. «Ich bin froh, dass wir ein so engagiertes Team haben, dass sich um das Projekt metall + du kümmert. Das ist eine unglaublich wichtige Aufgabe und ich bin überzeugt, dass dieses Projekt für die Zukunft unserer Branche entscheidend sein wird.»

Jubiläum
Zum Ende der ansonsten im Rahmen der Erwartungen verlaufenen Herbstversammlung, an der 29 Stimmberechtigte dabei waren, nahm Präsident Bruno Stocker noch eine Ehrung vor. Martin Strzodka, der für Metaltec Aargau die überbetrieblichen Kurse leitet, feiert sein 10-jähriges Jubiläum.

Zurück zur Liste