85. Generalversammlung Metaltec Aargau


21.04.22 - Drei neue Vorstandsmitglieder für Metaltec Aargau



Am Donnerstagabend fand im Hotel Bahnhof in Dottikon die 85. Generalversammlung des Fachverbands Metaltec Aargau statt. Dabei wurden Matthias Stocker, Daniel Senn und Rolf Hunziker in den Vorstand gewählt.

Bevor es an der Generalversammlung um Traktanden, Protokolle, Budgets und Wahlen ging, trafen sich die Mitglieder von Metaltec Aargau auf dem Gelände der Firma Montana Bausysteme AG in Villmergen. Geschäftsleitungsmitglied Markus Dürr empfing die 50 Gäste, die anschliessend in den Genuss einer Führung durch die Räumlichkeiten der 1964 gegründete Firma kamen.
Dabei erfuhren die Gäste, dass die Montana Bausysteme AG mit ihren rund 100 Mitarbeitenden Trapez-, Wellband-, Bekleidungs- und Verbandsprofile, sowie Sandwichelemente, Wandkassetten und Formteile produziert. Pro Jahr werden dabei in Villmergen 25'000 Tonnen Material verarbeitet. Mit ihren Produkten werden die beiden Hauptmärkte Schweiz und Deutschland, sowie Österreich, Italien, Polen und Rumänien beliefert.

«metall + du» ist auf Kurs
Gestärkt nach einem Apéro gings von Villmergen weiter an die 85. Generalversammlung von Metaltec Aargau im Hotel Bahnhof in Dottikon. Präsident Bruno Stocker begrüsste die Anwesenden und führte durch die insgesamt 16 Traktanden umfassende Versammlung. Im Rahmen der GV standen auch die Wahlen an. Vom bisherigen Vorstand stellten sich Bruno Stocker (Präsident), Joël Nietlisbach (Medien & Chefexperte Metallbaukonstrukteure) und Roger Wälti (Aktuar) zur Wiederwahl. Sie wurden genauso einstimmig gewählt, wie Matthias Stocker (Chefexperte Metallbauer, Metallbaupraktiker), Daniel Senn (Vizepräsident) und Rolf Hunziker (Beisitzer), die neu gewählt wurden. Ihren Rücktritt aus dem Vorstand haben derweil Thomas Achermann (Vizepräsident), Patrick Burkhard (Chefexperte Metallbauer, Metallbaupraktiker) und Benno Staubli (Chefexperte Metallbaukonstrukteure) gegeben. Die drei, die während neun Jahren im Vorstand tätig waren, wurden von der Versammlung zu Ehrenmitgliedern gewählt.
Der abtretenden Vizepräsident Thomas Achermann informierte die Anwesenden zudem über die Fortschritte der Nachwuchsförderungskampagne «metall + du». Im vergangenen Jahr konnten zehn Botschafter gewonnen und ausgebildet werden, die für Schulbesuche zur Verfügung stehen. «Ich bin zuversichtlich, dass wir auf gutem Weg sind mit unseren Bemühungen. Das zeigen auch die Zahlen. Im Jahr 2021 konnten wir im Kanton Aargau die Anzahl der abgeschlossenen Lehrverhältnisse der Metallbauer von 28 auf 35 erhöhen im Vergleich zum Vorjahr», so Achermann.

Augenmerk auf die Finanzen
Präsident Bruno Stocker wies zudem daraufhin, dass der Vorstand im kommenden Jahr ein Augenmerk auf die Finanzen des Fachverbandes legen wird. Dies weil in den vergangenen Jahren wiederholt rote Zahlen geschrieben wurden. So auch 2021, wo ein Minus von 14'000 Franken resultierte. Auch fürs 2022 ist ein Verlust von 20'000 Franken budgetiert. «Die finanzielle Situation ist noch nicht gefährlich, denn unser Fachverband steht weiterhin auf gesunden Beinen. Aber wir wollen dieses Thema frühzeitig angehen, damit wir nicht in finanzielle Probleme geraten», sagt Bruno Stocker.

Mediendienst Metaltec Aargau

 

Zurück zur Liste