84. Generalversammlung Metaltec Aargau


15.06.21 - Zwei neue Chefexperten und fünf erfolgreiche Absolventen der höheren Fachprüfung



An der 84. Generalversammlung von Metaltec Aargau wurden Matthias Stocker und Joël Nietlisbach einstimmig als neue Chefexperten gewählt. Auch alle weiteren Traktanden gingen diskussionslos über die Bühne.

Lange war unklar, ob die Generalversammlung von Metaltec Aargau tatsächlich physisch stattfinden kann oder nicht. Darum waren sämtliche Unterlagen inklusive den Jahresberichten im Vorfeld an die Mitglieder verschickt worden. «Ich bin sehr froh, dass wir die GV kurzfristig doch noch physisch durchführen konnten. Es ist schön, wenn man sich in die Augen schauen kann, statt sich nur auf dem Bildschirm zu sehen», so Bruno Stocker, Präsident von Metaltec Aargau.
Dank dieser detaillierten Vorbereitung ging die Generalversammlung in der Aula der Berufsschule Lenzburg zügig über die Bühne. Sämtliche Geschäfte wurden einstimmig angenommen. Darunter auch die Rechnung, die mit einem Verlust von 4556 Franken resultierte. Budgetiert war ein Aufwandsüberschuss von 39'180 Franken. Die Begründung für das bessere Ergebnisse lieferte Bruno Stocker: «Wir konnten wegen Corona weniger Kurse und Veranstaltungen durchführen, wodurch weniger Kosten für Raummieten, Kursleiter und Prüfungsexperten angefallen sind und auch der Werbeaufwand war deutlich tiefer.» Auch fürs folgende Jahr wird ein Verlust budgetiert. Dieser sollte 25'680 Franken betragen. Das Budget wurde einstimmig angenommen.

Kommunikation optimiert
Thomas Achermann informierte in der Folge über die Fortschritte des Projekts «Metall+du», welches das Ziel verfolgt, Jugendliche für eine Ausbildung im Metallbaugewerbe zu gewinnen. Auch in diesem Bereich machte sich Corona bemerkbar. So konnte beispielsweise das geplante Projekt «Metall+du macht Schule» noch nicht wie gewünscht lanciert werden. Dennoch verfolgen Achermann und co das Ziel, im kommenden Jahr pro Bezirk im Kanton Aargau einen Botschafter und eine Schulklasse für das Projekt zu gewinnen.
«Zudem haben wir im letzten Jahr unsere Werbung und Kommunikation verbessert. Unter anderem haben wir unsere Homepage optimiert, damit sie besser gefunden und auf allen Endgeräten korrekt dargestellt wird. Auch unsere Aktivitäten auf Social Media haben wir gestärkt – wir sind auf dem richtigen Weg», ist Achermann überzeugt.

Wichtige Positionen besetzt
Im Rahmen der 84. Generalversammlung wurden auch zwei neue Chefexperten gewählt. Für die Metallbauer und Metallbaupraktiker ist ab 2022 Matthias Stocker zuständig. Er hat im vergangenen Jahr seine Meisterprüfung abgeschlossen und war in diesem Jahr bereits als Prüfungsexperte im Einsatz. Bei den Metallbaukonstrukteuren wird Joël Nietlisbach, der schon lange im Vorstand von Metaltec Aargau mitarbeitet, neu als Chefexperte tätig sein. «Ich bin froh, konnten wir diese beiden für unseren Verband sehr wichtigen Stellen mit kompetenten Leuten besetzen», freute sich Präsident Bruno Stocker.
Zum Abschluss der Versammlung ehrte Bruno Stocker dann unter anderem auch die fünf erfolgreichen Absolventen der höheren Fachprüfung. Es sind dies Jeremy Cristofaro (Mägenwil), Marc Deubelbeiss (Hirschthal), Janick Howoldt (Merenschwand), Pascal Kupferschmid (Villnachern), Rolf Perrollaz (Seon) und Matthias Stocker (Zofingen).

Mediendienst Metaltec Aargau

 

Zurück zur Liste