QV-Feier 2020


01.07.20 - Die «Iisige Sieche» erhielten ihr Diplom



Lenzburg Am 30. Juni fand die QV-Feier von Metaltec Aargau statt. Der Fachverband diplomierte dabei 36 Absolventen, welche die Ausbildungen zum Metallbaukonstrukteur, Metallbaupraktiker EBA und Metallbauer EFZ erfolgreich abgeschlossen haben.

Eigentlich hatten die Verantwortlichen von Metaltec Aargau die traditionelle QV-Feier bereits abgesagt. Doch dann ging es plötzlich schnell mit den Lockerungen im Kampf gegen das Coronavirus. «Wir haben uns daher kurzfristig entschieden, die Feier trotzdem zu organisieren», sagt Bruno Stocker, von Metaltec Aargau. «Wir sind sehr froh, dass wir die Feier durchführen und so unsere frisch ausgebildeten Berufsleute würdevoll ins Berufsleben entlassen konnten.»
Die Diplomfeier fand in der Berufsschule Lenzburg statt. «Die erste und einzige in diesem Jahr», wie Tobias Widmer, Rektor der Berufsschule Lenzburg, bei seiner kurzen Begrüssungsansprache festhielt. «Ich gratuliere dem Vorstand von Metaltec Aargau, dass sie sich entschieden haben, diese Feier durchzuführen. Das haben sich die Lernenden verdient.»

Acht Absolventen mit Note 5 oder höher
Nach einem Apéro im ÜK-Lokal, wo die Abschlussarbeiten der Absolventen ausgestellt waren, fand die Diplomübergabe in der Aula statt. 36 junge Männer wurden für ihren erfolgreichen Lehrabschluss ausgezeichnet – 9 Metallbaukonstrukteure, 11 Metallbaupraktiker EBA und 16 Metallbauer EFZ. Acht Absolventen schlossen ihre Ausbildung gar mit einer Note von 5,0 oder höher ab. Den vier Metallbauern EFZ, die diesen tollen Abschluss erreicht haben, bietet sich nun die Chance, an den Swiss Skills Championships teilzunehmen. Bei der regionalen Vorqualifikation, die unter anderem in Lenzburg über die Bühne geht, können sie sich einen der 16 Plätze an den Schweizer Meisterschaften ergattern.
Damit das Aargauer Metall- und Stahlbaugewerbe auch künftig auf qualifizierte Handwerker zählen kann, braucht die Branche Nachwuchs. Doch die Zahlen der Lehrabgänger im Metall- und Stahlbaugewerbe sind im Kanton Aargau in den letzten Jahren kontinuierlich zurückgegangen. Bei Metaltec Aargau hat man daher reagiert und die Kampagne «metall + du» ins Leben gerufen. «Wir erhoffen uns, dass wir dadurch die Negativentwicklung stoppen und wieder mehr Jugendliche für eine Ausbildung im Metall- und Stahlbau begeistern können», sagt Thomas Achermann, Vizepräsident von Metaltec Aargau und Projekt-Verantwortlicher von «metall + du».

Unterhaltung mit «Gögi Hofmann»
Die frisch ausgebildeten Berufsleute liessen den gestrigen Abend bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen. Für die humorvolle Unterhaltung war «Gögi Hofmann» besorgt, der in seiner Rolle als Holländischer Hauswart durch den Abend führte. Unter anderem sorgte er mit witzigen Interviews, die er mit einigen Absolventen führte, für eine lockere Stimmung unter den Gästen. Und natürlich liess es sich «Gögi» auch nicht nehmen, den «Iisige Sieche», wie er die Metallbauer, Metallpraktiker und Metallbaukonstrukteure nannte, zu ihrem Abschluss zu gratulieren und für die gute Arbeit zu loben. Das haben sich die 36 Berufsleute der Metall- und Stahlbaubranche auch redlich verdient.


Über Metaltec Aargau:
Metaltec Aargau ist der Fachverband der im Kanton Aargau ansässigen Firmen aus dem Metall- und Stahlbaugewerbe. Der Fachverband setzt sich für die Wahrung der gemeinsamen beruflichen Interessen der Branche ein, wobei vor allem die Weiterbildung der Mitglieder und die Förderung des beruflichen Nachwuchses zentral sind. Metaltec Aargau ist ein eigenständiger, regionaler Fachverband von Metaltec Suisse, der politisch durch den Arbeitgeber- und Berufsverband AM Suisse vertreten wird.

Mediendienst, Metaltec Aargau

 

Zurück zur Liste